Die Freiwillige Feuerwehr Gräfenberg ist eine Einrichtung der Stadt Gräfenberg und damit eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Unsere Hauptaufgabe ist es den Brandschutz für die Stadt Gräfenberg und deren Ortsteilen sicherzustellen, sowie bei Unglücksfällen und öffentlichen Notständen Hilfe zu leisten – und dies an 365 Tagen im Jahr.

Die Aktive Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Gräfenberg ist in 5 Gruppen gegliedert. Sie verfügt aktuell über einen Personalstand von 56 aktiven Feuerwehrfrauen- und Männern.

Aktiv an einer Freiwilligen Feuerwehr teilnehmen kann jeder ab dem 18. Lebensjahr. Wer sich ehrenamtlich betätigen möchte sollte wissen, dass die Teilnahme auf freiwilliger Basis erfolgt und nicht entschädigt wird.

Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr können sich in der Jugendfeuerwehr beteiligen. Hier werden sie von erfahrenen Mitglieder ausgebildet und auf den späteren Dienst in der Feuerwehr vorbereitet. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen des Wehrersatzdienstes für 6 Jahre im Dienst bei der Feuerwehr verpflichten zu lassen.

Die Ausbildung für die Feuerwehrmitglieder findet auf Standort- und Kreisebene statt. Für weitere Ausbildungen werden auch Lehrgänge der staatlichen Feuerwehrschulen besucht.

Die Alarmierung nach eingegangenem Notruf über die 112 in der integrierten Leitstelle in Bamberg erfolgt durch Funkmeldeempfänger („Piepser“) und Sirene. Ebenso werden Alarmierungen mittels SMS zusätzlich auf das Handy der aktiven Mitglieder gesendet, welches jedoch keine offizielle Alarmierungsart darstellt.

In den vergangenen Jahren erfolgten diese Alarmierungen meistens still. Dies bedeutet, dass die Bürgerinnen und Bürger wenig durch die lauten Sirenen belästigt wurden, die Aktiven wurden meist über die Funkmeldeempfänger alarmiert. Doch immer häufiger laufen jetzt wieder die Sirenen, denn eigentlich gingen in den vergangen Jahren die Brandeinsätze deutlich zurück,  was man auf die vermehrte Sicherheit und die Achtsamkeit der Bürgerinnen und Bürger zurückführte. 

Aber leider ereigneten sich in jüngster Zeit wieder verstärkt Brände von Wohnungen oder Häusern.  Sei es durch Leichtsinn, oder durch technische Probleme, jeder einzelne Brand ist ein Unglück das sich zu einer Katastrophe entwickeln kann. Dies zu bekämpfen oder zu verhindern, dafür sind wir rund um die Uhr im Einsatz.

Und nicht nur bei Feuer, die Freiwillige Feuerwehr Gräfenberg nimmt zunehmend auch Aufgaben war die über die Brandbekämpfung hinaus gehen. Dennoch bleibt unverändert das Retten von Menschenleben, Tieren und Sachwerten höchste Priorität einer Feuerwehr.

Sollte es zu größeren Unglücksfällen kommen, können einzelne oder mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Gräfenberg Gemeinde- oder sogar Kreisübergreifend eingesetzt werden.

So hat sich mit der Übernahme der Drehleiter von der Freiwilligen Feuerwehr Forchheim der Einsatzbereich der Feuerwehr Gräfenberg erheblich verändert. Die Männer und Frauen werden auch über die Grenzen des Landkreises hinaus zu Bränden, Personenrettungen oder technischen Hilfeleistungen gerufen. Aber diese Hilfeleistungen sind nur möglich, wenn die einzelnen Rettungsfahrzeuge die Einsatzorte auch erreichen können. Zugeparkte Straßen und Plätze machen es jeder einzelnen Hilfsorganisation sehr schwer die ihnen gestellten Aufgaben zu erfüllen.